10.09.2018

Gruppen und Klassen anlegen - auch ohne Administrationsrechte

Die neue Option entlastet die Administratoren und schafft mehr Flexibilität für die Lehrkräfte.

Ohne Administrationsrechte: Klassen und Gruppen anlegen

Wollten Lehrkräfte bisher eine neue Klasse oder Gruppe auf WebWeaver® School anlegen, so mussten sie sich dafür an den Administrator ihrer Schule wenden. Das war für alle Beteiligten zeitaufwändig. Allerdings gewährleistete dieses Verfahren auch ein hohes Maß an Kontrolle bei der Verarbeitung von Daten mit Personenbezug.

Mit der Änderung entsprechen wir dem von Betreibern und Schulen vielfach geäußerten Wunsch nach mehr Flexibilität und einer Entlastung der Administratoren. So können Schulen von nun an festlegen, dass auch Lehrkräfte ohne Administrationsrechte in der Schule neue Gruppen und Klassen erstellen dürfen.

Die neue Option auf WebWeaver® School nutzen

Die Möglichkeit, Gruppen und Klassen ohne Administrationsrechte anzulegen, ist auf der von DigiOnline GmbH betriebenen Plattform wwschool.de bereits verfügbar. Sie kann in der Schuladministration  einfach aktiviert werden. Dabei ist lediglich darauf zu achten, dass in der Administration auch die Option "Auswahlliste mit allen Mitgliedern der Schule" für Lehrkräfte freigegeben ist. Beide Optionen sind über "Eigenschaften bearbeiten" in der Schuladministration zu aktivieren.

Sobald der Administrator hier die Freischaltung vorgenommen hat, steht die neue Möglichkeit den Lehrkräften frei. Ggf. allerdings muss der Betreiber Ihrer Plattform die Option erst freigeben. Selbstverständlich können Administratoren auch nach der Freischaltung der Option weiterhin Gruppen und Klassen über die Schuladministration anlegen.

Wenn Sie als Betreiber einer bestehenden WebWeaver®-Plattform Ihren Schulen die Möglichkeit des Anlegens von Gruppen und Klassen durch Lehrkräfte einräumen möchten, sprechen Sie uns bitte an!

Ausblick: Nutzersynchronisation mit WebWeaver® Connect

Mit der Neuerung ist WebWeaver® School auch für die neue Komponente WebWeaver® Connect (Windows) bereit. Die unter Windows laufende App WebWeaver® Connect wird Schulen noch im laufenden Halbjahr zur Verfügung stehen und die Nutzerverwaltung weiter vereinfachen.

Administratoren können dann mit WebWeaver® Connect den Nutzerbestand auf WebWeaver® School mit geringem Aufwand aktuell halten, und zwar wahlweise per Listenimport oder durch Synchronisation mit dem Schulverwaltungsprogramm Magellan.

Hat sich die Schule für das Anlegen von Gruppen und Klassen durch die Lehrkräfte entschieden und diese Möglichkeit entsprechend freigeschaltet, können Lehrkräfte zukünftig nach erfolgtem Import die Mitglieder ihrer Klassen oder auch Gruppen einfach zusammenklicken.

Immer auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit allen Neuerungen, Tipps und Terminen rund um WebWeaver®.

Jetzt anmelden