30.04.2018

„A1-Deutschkurs“ für Zugewanderte stark nachgefragt

Nutzerzahlen übertreffen Erwartungen

A1-Deutschkurs

Seit Oktober ist der „A1-Deutschkurs“ für Zugewanderte online. Der DaZ-Kurs im Auftrag des Deutschen Volkshochschulverbandes e. V. (DVV) ist unter a1.vhs-lernportal.de erreichbar, auf allen gängigen Endgeräten lauffähig und mittels App auch offline nutzbar.

Schon 19.000 Lernende

Die bisherigen Nutzerzahlen übertreffen die Erwartungen des DVV. Erst im Laufe des Jahres werden die Folgekurse für die Sprachniveaus A2 und B1 das DaZ-Angebot für die Integrationskurse komplettieren. Dennoch nutzen schon jetzt über 400 Kursleitungen den "A1-Deutschkurs", zum Beispiel im Rahmen von Erstorientierungskursen an Volkshochschulen.

Insgesamt 19.000 Lernende sind auf der Plattform registriert, entweder im Rahmen von Kursen oder als selbständige Lerner, begleitet durch Tutoren des DVV.

Optimiert fürs Mobile Learning

„A1-Deutschkurs“ wendet sich an Geflüchtete und Zugewanderte. Beim Lernen erhalten diese Unterstützung in 18 Sprachen von Arabisch bis Tigrinya. Ausgehend davon, dass die wenigsten Geflüchteten über ein Notebook verfügen, ist der A1-Deutschkurs auf Mobile Learning, auf das Lernen mit dem Smartphone, optimiert.

Tutorielle Begleitung

Jedem Lernenden steht ein persönlicher Tutor zur Verfügung, der ihn beim Online-Lernen unterstützt, seine freie Textproduktion korrigiert und ihn als Ansprechperson auch bei weiteren Fragen zur Seite steht. Entscheidet sich ein selbständig Lernender für die Teilnahme an einem Sprachkurs einer Volkshochschule, kann seine Kursleitung in der Volkshochschule nahtlos den Job des bestehenden Tutors übernehmen und die Kursteilnehmerin oder den Kursteilnehmer weiter unterstützen.

Mehr über "A1-Deutschkurs"

Immer auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit allen Neuerungen, Tipps und Terminen rund um WebWeaver®.

Jetzt anmelden